SEITE DRUCKEN
Share:
Indikation
  • Tumorverlaufs- und Therapiekontrolle
Material
Einheit U/ml
Hinweise Bei CA 15-3 handelt es sich um ein Glykoprotein, das eine hohe Sensitivität bei Patientinnen mit Mammakarzinom aufweist. Erhöhte CA 15-3-Konzentrationen werden unabhängig von einem Mammakarzinom auch in fort… MehrBei CA 15-3 handelt es sich um ein Glykoprotein, das eine hohe Sensitivität bei Patientinnen mit Mammakarzinom aufweist. Erhöhte CA 15-3-Konzentrationen werden unabhängig von einem Mammakarzinom auch in fortgeschrittenen Stadien von Ovarial-, Zervix- und Endometriumkarzinomen festgestellt.
Die Halbwertszeit beträgt 5 - 7 Tage.
Nachforderbarkeit 7 Tage
erhöht bei Deutliche Erhöhungen über 50,0 kU/l findet man beim:, - Mammakarzinom, Fernmetastasen 54 - 91 %, Nodal negativ 16 - 22 %, Nodal positiv 38 - 54 %, - Ovarialkarzinom 39 - 71 %, - Endometriumkarzinom ca.… MehrDeutliche Erhöhungen über 50,0 kU/l findet man beim:, - Mammakarzinom, Fernmetastasen 54 - 91 %, Nodal negativ 16 - 22 %, Nodal positiv 38 - 54 %, - Ovarialkarzinom 39 - 71 %, - Endometriumkarzinom ca. 14 - 26 %, Unspezifische, zumeist geringfügige Erhöhungen finden sich bei:, - Leberzirrhose 5 %, - Bronchialerkrankungen 15 %, - Benignen Mamma-Erkrankungen 5 - 25 %, - Terminaler Niereninsuffizienz 20 %, Erhöhungen bis zu 50,0 kU/l findet man bei Schwangeren im letzten Trimenon.
Methode CMIA, CMIA Fa. Abbott
alles anzeigen