Pertussis-Impfung in der Schwangerschaft

Durch Inkrafttreten des Beschlusses vom Gemeinsamen Bundesausschuss ist die Impfung gegen Pertussis für schwangere Frauen nun auch Leistung der gesetzlichen Krankenversicherungen.

Pertussis

Bereits im März hatte sich die Ständige Impfkommission (STIKO) für eine Impfung aller Schwangeren gegen Pertussis (Keuchhusten) ausgesprochen - unabhängig vom Zeitpunkt der letzten Impfung. Die Schutzimpfungsrichtlinie wurde daraufhin angepasst und durch den Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossen. Dieser Beschluss trat nun zum 10.07.2020 in Kraft.

Mit der Impfung während der Schwangerschaft sind sowohl Mutter, als auch das Neugeborene besser vor der Krankheit geschützt. Empfohlen wird die Impfung zu Beginn des letzten Schwangerschaftsdrittels. Bei erhöhter Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt, wird die Impfung im zweiten Schwangerschaftsdrittel empfohlen. Sollte die Impfung während der Schwangerschaft versäumt werden, wird eine Nachimpfung der Mutter in den ersten Tagen nach der Geburt empfohlen, sofern die letzte Impfung gegen Pertussis mehr als zehn Jahre oder länger zurückliegt.

UNSERE STANDORTE

Unsere Standorte: Dresden, Neukirchen bei Chemnitz, Plauen, Hof, Frankfurt, Zwickau, Stollberg, Halle bei Leipzig, Chemnitz, Freiberg, Erlabrunn, Reichenbach, Schöneck, Adorf
Newsletter

Erhalten Sie ab sofort Fachinformationen, Fortbildungseinladungen und vieles mehr in digitaler Form: Newsletter

Newsletter
Newsfenster
 
  • Neue Muster 10- und 10A-Formulare

    Am Stichtag zum 01. Oktober 2020 erfolgt die Umstellung auf ...

    weiterlesen
  • Übersicht: Anforderung SARS-COV-2 PCR

    Mit der PCR-Testung von Reiserückkehrern aus dem Ausland auf ...

    weiterlesen
  • Neuer Standort in Freiberg

    Seit dem 01. Juli 2020 versorgt das Diagnosticum am neuen ...

    weiterlesen
 
 
Footerbild
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen