Autoimmundiagnostik

Autoantikörper

Autoimmunerkrankungen gehören mit einer derzeitigen Prävalenz von ca. 5% neben den Herz- und Kreislauf- sowie Krebserkrankungen zu den häufigsten in den Industrienationen. Somit erlangt die Diagnostik der Autoimmunerkrankungen eine immer größere Bedeutung.

Die qualifizierte Bestimmung zahlreicher Autoantikörper erfolgt mit Hilfe verschiedener Analyseverfahren (Indirekte Immunfluoreszenz, Enzymimmunoassays und Immunoblot-Techniken). Den Großteil nimmt dabei die indirekte Immunfluoreszenz ein, da hier durch das Screening auf verschiedenen Substraten schon ein großes Spektrum an Autoantikörpern erfasst wird. Das dafür erforderliche hohe Maß an Erfahrung in Analyse und Auswertung wird durch unser stabiles und sehr gut geschultes Team gewährleistet.

Was können wir für Sie tun?

  • Antinukleäre Antikörper (ANA) als Screeningparameter bei der Diagnostik von entzündlichen rheumatischen Erkrankungen, Kollagenosen, sowie der Autoimmunen Hepatitis
  • Bestimmung der ANA-Spezifität durch Analyse verschiedenster Autoantikörper, z.B. dsDNS-AK, Sm-AK, RNP-AK, Ro- und La-AK, Scl70-AK sowie ein großes Spektrum an Myositis- und Sklerodermie-assoziierten AK
  • Antineutrophile cytoplasmatische Antikörper (ANCA) bei Verdacht auf ANCA-assoziierter Vaskulitis und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, sowie zur Differentialdiagnostik von Nephritiden
  • Antikörper bei autoimmunen Lebererkrankungen: AMA, SMA, LKM, SLA/LP, LC-1, LMA und LSP-AK
  • Thyreoperoxidase-AK, Thyreoglobulin-AK und TSH-Rezeptor-AK bei der Schilddrüsendiagnostik
  • Lupus-Antikoagulans, Cardiolipin-AK und ß2-Glycoprotein1-AK bei der Fragestellung eines Anti-Phospholipid-Syndroms
  • Gewebstransglutaminase- und Gliadin-AK bei Verdacht auf Zöliakie/Sprue
  • CCP-Antikörper zur Frühdiagnose einer Rheumatoiden Arthritis
  • Auswahl an onkoneuronalen AK (Hu, Ri, Yo, Amphiphysin, CV-2, PNMA2) bei der Fragestellung eines Paraneoplastischen neurologischen Syndroms (PNS)
  • Inselzellen-AK und Glutamatdecarboxylase-AK bei Verdacht auf Diabetes mellitus Typ I

Dies ist nur eine Auswahl unseres diagnostischen Spektrums.
Wir beraten Sie gern bei speziellen Fragestellungen: sowohl im Vorfeld für eine effiziente Diagnostik als auch bei der Befundinterpretation und weiteren diagnostischen Möglichkeiten.

Ihre Ansprechpartner:

für Labormedizin, Mikrobiologie und Pathologie. Autoimmundiagnostik

Dr. med. Christian Scholz

Facharzt für Laboratoriumsmedizin

für Labormedizin, Mikrobiologie und Pathologie. Autoimmundiagnostik

B.sc. Kathleen Dietrich

Laborleiterin

UNSERE STANDORTE

Standorte Diagnosticum
Newsfenster
 
  • Das Diagnosticum zum Firmenlauf in Plauen

    Am 30. August 2017 fand nunmehr der 6. Plauener Firmenlauf ...

    weiterlesen
  • Humangenetik seit Juli im Diagnosticum

    "Das Diagnosticum erbringt seit 1991 ein stetig wachsendes ...

    weiterlesen
  • Einheiten-Umrechner ab sofort online

    Ab sofort stellen wir Ihnen einen Einheiten-Umrechner auf ...

    weiterlesen